Filter schließen
 
  •  
von bis
2 von 34
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bessy Comic-Heft Nr. 22 Bastei im Zustand (1). 141717
Bessy Comic-Heft Nr. 22 Bastei im Zustand (1)....
Das Heft ist im Zustand (1). am Papier der Mittelseite minimale Rostspuren. Augenscheinlich wurden hier gerade noch rechtzeitig die Klammern getauscht. Ansonsten nahezu druckfrisch!
219,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 23 Bastei im Zustand (1). 141719
Bessy Comic-Heft Nr. 23 Bastei im Zustand (1)....
Das Heft ist im Zustand (1). 2 kleine Fleckchen auf Seite 2, minimale Falzblitzer, sonst richtig klasse!
219,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 25 Bastei im Zustand (1-2). 141723
Bessy Comic-Heft Nr. 25 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2). einige zarte weiße Schlieren am Cover, 3 kleine glänzende Fleckchen am Cover, fast nur im Gegenlicht zu sehen. Eselsohr rechts unten. Auch auf der Rückseite 3 kleine Flecken. Klingt alles viel schlimmer,...
99,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 27 Bastei im Zustand (1-2). 141727
Bessy Comic-Heft Nr. 27 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2). leichte Falzblitzer, etwas stärker auf der Rückseite, dort auch ein kleiner Fleck, Falz unten 1mm offen.
99,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 28 Bastei im Zustand (1/1-2). 141729
Bessy Comic-Heft Nr. 28 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1/1-2). leichte Abriebspuren entlang des Falzes, senkrechte Bugspur entlang des Aufgangs, von der Substanz her nahezu druckfrisch.
139,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 29 Bastei im Zustand (1-). 141731
Bessy Comic-Heft Nr. 29 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-). kleines Eselsohr rechts oben, senkrechte Bugspur am Cover, zarter Staubfleck am unteren Rand der vorletzten Seite.
159,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 30 Bastei im Zustand (1/1-2). 141733
Bessy Comic-Heft Nr. 30 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1/1-2). leichte Blitzer am Falz, Falz unten 2mm offen, leichte Druckstellen am Umschlag, meist nur im Gegenlicht zu sehen.
139,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 31 Bastei im Zustand (1-2/2). 63271
Bessy Comic-Heft Nr. 31 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2/2).
48,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 31 Bastei im Zustand (1). 141735
Bessy Comic-Heft Nr. 31 Bastei im Zustand (1)....
Das Heft ist im Zustand (1). minimale Falzblitzer, eine zarte Stauchung links unten, sonst klasse!
179,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 32 Bastei im Zustand (1-2/2). 141737
Bessy Comic-Heft Nr. 32 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2/2). senkrechte Bugspur durchs Heft, Knickspur am linken unteren Eck, leichte Stauchung links oben, an der Mittelseite minimale Rostspuren. Optisch noch sehr schön.
69,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 33 Bastei im Zustand (1-2). 141739
Bessy Comic-Heft Nr. 33 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2). leichte Falzblitzer, zarte Knickspuren an den beiden rechten Ecken, leichte Druckstellen am Umschlag, meist nur im Gegenlicht zu sehen.
99,00 € *
Bessy Comic-Heft Nr. 34 Bastei im Zustand (1-2/2). 141741
Bessy Comic-Heft Nr. 34 Bastei im Zustand...
Das Heft ist im Zustand (1-2/2). Falz minimal nach vorne gebogen, senkrechte Bugspur am Cover, leichte Knickspuren am oberen Rand der Rückseite.
69,00 € *

Bessy war eine vom deutschen Bastei-Verlag zwischen 1965 und 1985 herausgegebene Western-Comicserie um eine Collie-Hündin namens Bessy und ihrem Herrchen, dem Ranchersohn Andy Cayoon.

Zuvor erschien Bessy in Belgien im Studio des Comiczeichners Willy Vandersteen. Sein Mitarbeiter Karel Verschuere war darüberhinaus wesentlich an Entwicklung und Gestaltung der Serie Bessy beteiligt. Als dritter im Bunde darf Frank Sels genannt werden, der neben Bessy später auch die Comicserie Silberpfeil zeichnete. Beide Serien waren realistisch gezeichnet, also keine Funnies. Ein highlight der zwischen 1965 und 1979 erschienenen Bessy Hefte waren die actionreichen Titelbilder von Klaus Dill. Diese sorgten bei der jugendlichen Kundschaft am Kiosk für DEN Kaufanreiz.

Bessy wurde in Deutschland bereits ab 1957 in der Zeitschrift  „ Der Hausfreund / 7 Tage“ als Fortsetzunggeschichten veröffentlicht. Dort erschienen bis zum Jahr 1968 insgesamt 19 Bessy-Geschichten, allerdings ummontiert auf das Querformat. Im Bastei-Verlag wurde Bessy zunächst in der Kinder-Zeitschrift „Pony“ veröffentlicht, ebenfalls als Fortsetzungen. Einige Jahre später, „Pony“ war hier bereits eingestellt, wurde Bessy in „Felix“, eigentlich ein Funny-Heft, fortgeführt. Meist wurde hier eine Bessy-Geschichte auf 2-3 Felix-Hefte aufgeteilt.

Kurios: die Nachfrage nach den Bessy Geschichten war beim Bastei Verlag sehr groß, sodaß das Studio Vandersteen zunächst nicht die nötige Anzahl an Stories liefern konnte. Als Lösung wurden frühere, von Verschuere gezeichnete,  „Karl May“ Stories umgearbeitet und bei Bastei als Bessy-Geschichten veröffentlicht. Dabei wurde das Gesicht von Old Shatterhand auf das Aussehen von Andy umgezeichnet. Da bei „Karl May“ kein Collie mitspielte, musste Bessy natürlich nachträglich den Zeichnungen hinzugefügt werden. Das war sehr aufwendig, daher spielt die Hündin Bessy in diesen Stories nur eine Nebenrolle.

Aufgrund des großen Erfolges und der begeisterten Leserschaft erschien Bessy ab dem Jahr 1965 in einer eigenständigen Serie. Die Startauflage betrug stolze 220.000 Exemplare. Der Erscheinungsrhythmus war zuerst monatlich, wurde aber schon mit Bessy Heft Nr. 6 auf vierzehntägig umgestellt. Ab Bessy Heft 58 fand man Bessy dann wöchentlich am Kiosk. Bis 1985 erschienen 992 Bessy Hefte. Warum man eine solch langlaufende Serie so kurz vor dem „1000 Hefte Jubiläum“ einstellte, verwundert noch heute viele Comicexperten.

Zusätzlich wurden Bessy Taschenbücher, Bessy Doppelbände und - als Zweitverwertung - die Verlagsrückläufer in Form von Sammelbänden veröffentlicht. Als Bessy Zweitauflage erschienen von 1976 – 1980 ältere Abenteuer von Bessy. Neuauflagen der klassischen Bessy Stories wurden in den 1980er/1990er Jahren von den Verlagen Hutterer & Förster und Hethke veröffentlicht.

Von Sammlern weniger geschätzt – wohl weil zu „modern“ und in der Gegenwart angesiedelt  – ist die Albenserie „Bessy – Rettung für die bedrohten Tiere“, welche bei Bastei von 1986 bis 1988 in insgesamt sieben Bänden erschien. Thema dieser Reihe ist Umweltschutz und Natur.
Dasselbe gilt sinngemäß für die vierteilige Heftserie (Großformat) mit dem Titel „Bessy – Die Abenteuer der Naturschützer“

 

FAQ:

Seit wann gibt es die Comicserie Bessy? Den meisten Sammlern dürfte Bessy aus der Heftserie des Bastei Verlages bekannt sein, diese erschien ab 1965. Bereits ab 1957 erschien Bessy mit Fortsetzungsgeschichten in der Illustrierten „Der Hausfreund“ sowie der Kinder-Zeitschrift „Pony“.

Warum ist Bessy so gefragt? Nahezu jedes Kind der späten sechziger bzw. frühen siebziger Jahre hat Comic-Hefte wie Bessy gelesen. Neben Micky Maus und Fix & Foxi war Bessy DIE angesagte Westernserie. Die damaligen Kinder sind inzwischen erwachsen, haben meist selbst Familie und sind „aus dem gröbsten draußen“. Viele erinnern sich gerne zurück an ihre schöne Kindheit. So ist es kein Wunder, daß man sich mit einem alten Comicheft etwas „heile Welt“ und ein Stückchen Kindheit zurückholen möchte.

Gibt es eine Wertentwicklung? Diese Frage ist mit einem eindeutigen JA zu beantworten. Wobei man natürlich unterscheiden muß: frühere Hefte aus den 60er Jahren hatten eine kleiner Auflage und ein schlechteres/empfindlicheres Papier als die späten Ausgaben der 70er/80er Jahre. Demzufolge haben von diesen Heften in den letzten 50 Jahren deutlich weniger Exemplare überlebt. Was selten ist, ist meist gesucht und teuer.

Wichtig: für einen hohen Sammlerpreis ist zwingend ein sehr guter bzw. sogar neuwertiger Zustand notwendig. Hefte mit Gebrauchsspuren wie z.B. Knicke, Risse, Beschriftungen, Stempel etc. sind nur einen Bruchteil davon wert bzw. oftmals sogar nahezu wertlos!

Und nein, Argumente wie „das Heft ist ja 50 Jahre alt, das hat nunmal Gebrauchsspuren“ oder „dem Alter entsprechend guter Zustand“ zählen nicht. Es gibt sehr wohl frühe Bessy Hefte in nahezu druckfrischem Zustand. Aber eben nicht an jeder Ecke…  Und genau diese Hefte sind bei Sammlern heißbegehrt und erzielen teils sehr hohe Preise.

Stand z.B. Bessy Nr. 1 im Jahr 1995 mit „nur“ 500 DM im Comicpreiskatalog (sehr guter Zustand vorausgesetzt), wird aktuell diese Kultnummer mit über 5000 Euro gelistet! Wohlgemerkt NUR in sehr gutem Zustand ohne sichtbare Gebrauchsspuren.
Ein Heft mit leichten (!) Gebrauchsspuren wird zwischen 500 und 1000 Euro gehandelt.
Ein Heft mit stärkeren Gebrauchsspuren immerhin noch mit 100 bis 300 Euro. Auch ein solches Heft ist aber komplett mit Umschlag und allen Seiten. Fehlt z.B. der Umschlag, ist es in den meisten Fällen nur Altpapier!

Lassen Sie sich jetzt aber nicht abschrecken durch die vermeintlich (zu) hohen Preise. Das betrifft i.d.R. nur die ersten 50-100 Nummern. Hefte aus den höheren Nummernbereichen lassen sich, je nach Zustand, problemlos für unter 10 Euro besorgen. Reine Leseexemplare gibt es schon zum Preis einer aktuellen Zeitschrift vom Kiosk!

 

Sollte ich als Sammler meine Sammlung versichern lassen? Greift da die normale Hausratversicherung? Diese Frage muß letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Bei hohen Werten kann eine Sammlungsversicherung durchaus Sinn ergeben. Es gibt hierzu spezielle Anbieter von Kunstversicherungen.  Eventuell lässt sich das Diebstahlrisiko ausschließen, damit sollte der Beitrag günstiger werden. Denn objektiv betrachtet dürfte das Hauptrisiko wohl Feuer und (Leitungs-)wasser darstellen.
Eine vermutlich günstigere Alternative ist ein Zusatz in der Hausratversicherung, z.B. „mitversichert ist eine Comicsammlung im Wert von xy“. Allerdings bietet diesen Service nicht jede Versicherungsgesellschaft an.
Natürlich wird im Schadensfall nur der monetäre Wert ersetzt. Ein beschädigtes oder vernichtetes seltenes Sammlerstück bleibt somit verloren.

 

2 von 34
Zuletzt angesehen
Top